architektur tirol 2021/22

Exemplarisches Headquarter PROGRESS GROUP baut sich in Brixen einen neuen Firmenhauptsitz Zahlen – Daten – Fakten Neubau Headquarter PROGRESS GROUP, Brixen Bauherr: Progress Holding AG Architektur: DEAR studio Baubeginn: Frühjahr 2019 Fertigstellung: Sommer 2021 Anzeige Ein spezielles Bauprojekt wurde in der Gewerbezone Brixen Süd realisiert: PROGRESS GROUP, weltweit agierender Vorreiter in Sachen automatisierter Herstellung in der Betonfertigteilindustrie, errichtete ein neues Headquarter nach den Plänen des Meraner Architekturbüros DEAR studio. Der neue Hauptsitz fasst nicht nur die vielschichtigen Aktivitäten der Gruppe an einem Ort zusammen, sondern geht zugleich über die Zweckgebundenheit eines „bloßen” Gewerbebaus hinaus. Dies geschieht dadurch, dass das Gebäude exemplarisch vorführt, wie vielfältig Betonfertigteile eingesetzt werden können. Einerseits wurden bereits am Markt etablierte Produkte (diverse Wand- und Deckenelemente) demonstrativ verarbeitet, zum anderen lotete man experimentell auch neue Möglichkeiten aus. Dass das Gebäude als zweckmäßiger Firmensitz und als gigantisches Ausstellungsstück betrachtet und erlebt werden kann, ohne dass ein Aspekt dem anderen in die Quere kommt, kann als Verdienst der architektonischen Planung gewertet werden. Das mächtigste Statement stellt zweifellos die Fassade des neungeschossigen Bürogebäudes dar: Sie besteht aus Betonfertigteilen, die in besonderer Weise veredelt wurden: Der Weißbeton wurde mit Zuschlägen von Laaser Marmor versehen und danach geschliffen. Die spiegelglatten Betonelemente rahmen in regelmäßiger Anordnung die dunklen und raumhohen Fenster ein, sodass ein Raster entsteht, der die Blicke von weit her auf sich zieht und dann weiterleitet – auf die gespiegelte Umgebung, mit der sich das Brixner Unternehmen identifiziert. Foto: © Davide Perbellini 85

RkJQdWJsaXNoZXIy MjUzMzQ=