architektur tirol 2021/22

Architektur ARGE Martin Tabernig, Alois Zierl Planung mit Durchblick Ein Projekt der Architekten Martin Tabernig und Alois Zierl Zahlen – Daten – Fakten Neubau Kindergarten Fulpmes Bauherr: Gemeinde Fulpmes Architektur: ARGE Martin Tabernig, Alois Zierl Baubeginn: 2019 Fertigstellung: 2021 In Fulpmes wurde auf einem Hanggrundstück unmittelbar hinter dem mächtigen Gebäude der Neuen Mittelschule ein neuer Kindergarten errichtet. Verdienst der Planung durch die Architekten Martin Tabernig und Alois Zierl ist es, durch geschickte Aufteilung des Volumens auf zwei versetzte Baukörper sichergestellt zu haben, dass alle der insgesamt 8 Gruppenräume gut belichtet und besonnt werden und außerdem mit freiem Ausblick nach Süden orientiert sind. Das Gebäude besteht aus zwei durch einen Gebäudesockel verbundenen Baukörpern, die mit eigenen Eingängen versehen jeweils vier Gruppenräume auf zwei Geschossen bereitstellen. Die beiden Häuser werden versetzt neben und auf dem Sockel − der die gemeinsamen Bereiche wie Mittagstisch, Verwaltung und Serviceräume aufnimmt – positioniert. Durch den Versatz kann auf die Umgebung flexibel reagiert und damit die Belichtung der Räumlichkeiten optimiert werden. Außerdem wird durch die Auflösung des Volumens auch der Zusammenhang mit der kleinteiligen Bebauung im Umfeld gewahrt. Der nördliche Baukörper nutzt die Lücke zwischen NMS und Volksschule und profitiert so von lebendigen Ausblicken und viel Vormittagssonne. Die Belichtung wird insbesondere durch die erhöhte Anordnung auf dem Sockel verbessert, weil der südliche Baukörper durch die Positionierung neben dem Sockel ein Geschoss weniger umfasst und so gut „überblickt“ werden kann. Weiters ermöglicht die geschickte Aufteilung der Volumina, dass sich mehrfach Frei- und Spielflächen ergeben, die sowohl den Kindergarteneinheiten als auch dem Allgemeinbereich ebenerdig vorgelagert sind. Foto: © Christian Flatscher 70

RkJQdWJsaXNoZXIy MjUzMzQ=