architektur tirol 2021/22

Bauherr Insignis Miranda Projekt GmbH Das Erdgeschoss ist wie traditionell bei Bauernhäusern üblich weiß verputzt, während das Obergeschoss, die Balkonbrüstungen und die Dachuntersicht mit Altholz verschalt wurden. Die äußere Dominanz der Holzoptik – etwa durch die wuchtigen Balkonbrüstungen – rückt die in die Gebäudefront eingesetzten großflächigen Glaselemente dezent in den Hintergrund, was vor allem den Vorteil hat, dass die im Luxussegment wichtige Privacy gewahrt bleibt. Miranda Südlich vom Haus Aurelia wurde der unähnliche Zwilling Miranda errichtet. Die Grundrisse der beiden Häuser sind, bis auf die Details der Raumaufteilung, weitgehend gleich. Während ursprünglich geplant war, auch das Haus Miranda im Alpinstil zu errichten, entschied man sich aber dann doch für eine moderne Gestaltung . So wurde das Dach betoniert, der Dachrand verblecht und die Untersicht in Sichtbeton belassen. Letzterer wurde, um des edleren Aussehens willen, geschliffen. Projekt-Partner aPlus Energiekonzept GmbH, Söll ARTENOVA Metalltechnik Hetzenauer GmbH, Waidring Aufschnaiter GesmbH. & CO. KG Einrichtungshaus Tischlerei Böden, St. Johann in Tirol EOOS GmbH, Knittelfeld Gemma Putz GmbH, Wörgl HOLTER Verwaltungs GmbH, Wels IFS Ziviltechniker GmbH, Innsbruck Rettenwander GmbH & Co. KG Sanitär-Heizung, Kirchberg/Tirol Rubner Türen GmbH, ITA-Kiens (BZ) Stein & Fliesen Galerie GmbH, Weer Tip Top Fenster, ITA-Meransen/Mühlbach (BZ) Volt & Watt electrics Staud & Mader OG, Kematen Foto: © Dominik Sporer Foto: © Dominik Sporer 52

RkJQdWJsaXNoZXIy MjUzMzQ=