architektur tirol 2021/22

Architektur Baupuls GmbH Zahlen – Daten – Fakten Neubau Betriebsgebäude Bauherr: Dürr Dental Austria GmbH Architektur: Baupuls GmbH Baubeginn: August 2020 Fertigstellung: November 2021 Projekt-Partner Conen GmbH, Kramsach FENSTERVISIONEN HandelsGmbH, Stams Fröschl AG & Co. KG, Hall i.T. glas peter GmbH, Innsbruck Günther Tore GmbH, Kuchl H. Ploberger GmbH, Zirl K+U Umwelttechnik, Labor und Hydrologie GmbH, Innsbruck klimtech eU, St. Anton am Arlberg Otis GesmbH Businesspark Marximum, Wien Pohl Industrieböden GmbH, Zirl PROGRESS AG, ITA-Brixen (BZ) Neubau Firmensitz Dürr Dental Die Firma Dürr Dental ist ein führender Ausrüster von Zahnarztpraxen aus Deutschland. Für die österreichische Tochter wurde in Zirl ein neuer Standort errichtet. Das neue Dürr Dental Betriebsgebäude im Gewerbegebiet „Zirler Wiesen“ entstand auf einer Grundstücksfläche von rund 2.100 Quadratmetern. Neben Lager-, Werkstatt- und Büroflächen sowie Schauräumen für Dürr Dental sind diverse Laborflächen in der neuen Zentrale vorgesehen. Weiters entstehen Räumlichkeiten, die zur Vermietung an eine Zahnarztpraxis gedacht sind. Der Baukörper besteht aus insgesamt drei oberirdischen Geschossen, mit einer Gesamtnutzfläche von rund 1.500 Quadratmetern. Dadurch stehen dem Betrieb auch noch zusätzliche Flächen für die künftige Weiterentwicklung des Standortes zur Verfügung. Außerdem wurde das Gebäude so konzipiert, dass bauliche Erweiterungen künftig einfach möglich sind. Erscheinungsbild und Fassadenarchitektur sind von weißen, horizontal angebrachten Fassadenplatten geprägt. Das Bauwerk wird über eine Grundwasserwärmepumpe beheizt und gekühlt, die entsprechende Energie dafür wird durch die eigene Photovoltaikanlage am Dach produziert. Foto: © Andreas Huber Foto: © Andreas Huber Neben der Architektur und Baumanagement, in Gestalt von Baupuls GmbH, sind auch Betriebe in den Bereichen Beleuchtung, HaustechnikElektroplanung, PV-Planung, Anlagenbau und Statik vertreten. Für allfällige Kunden entsteht so in architektonisch reizvollem Ambiente eine OneStop-Shop-Situation. Foto: © Andreas Huber 187

RkJQdWJsaXNoZXIy MjUzMzQ=