architektur tirol 2021/22

Planung Spiss & Partner Erweiterung und Reorganisation In Ischgl wurde der Kindergarten umgebaut Zahlen – Daten – Fakten Erweiterung und Sanierung Kindergarten Ischgl Bauherr: Gemeinde Ischgl Planung: Spiss & Partner Baubeginn: Ostern 2021 Fertigstellung: September 2021 Eine Rundum-Erneuerung des Ischgler Kindergartens umfasste die thermische Sanierung des aus dem Jahr 1984 stammenden Bestandsgebäudes, eine – dem Geburtenzuwachs geschuldete – Erweiterung und interne Reorganisation und eine Verbesserung der Erschließungssituation. Der Kindergarten ist nunmehr auf allen Ebenen barrierefrei zugänglich. Es plante das Büro Spiss & Partner aus Landeck. Der stärkste Eingriff ins Bestandsgebäude fand an der Nordseite statt, wo ein neuer eingehauster Eingangsbereich angefügt wurde, der direkt an das ebenfalls neue Stiegenhaus andockt. Dieses ist mit Aufzug ausgestattet und dort angelegt, wo vormals ein rustikaler Quergiebel das Bestandsgebäude zierte. Dadurch wird der gesamte fünfgeschossige Baukörper vom zweiten Untergeschoss bis zum zweiten Obergeschoss barrierefrei erschlossen. Die größte Erweiterung des Gebäudes fand unterirdisch statt. Südöstlich wurde unter den Räumlichkeiten der Kinderkrippe auf der Ebene des ersten Untergeschosses ein neuer rund 80 Quadratmeter großer Bewegungsraum angelegt, ein zugeordneter Geräteraum und weiters ein neuer Foto: © Gemeinde Ischgl Foto: © Gemeinde Ischgl 158

RkJQdWJsaXNoZXIy MjUzMzQ=