architektur tirol 2021/22

Architektur Stadt:Labor – Architekten Annäherungen an Bestandssituationen Zwei Projekte von Stadt:Labor – Architekten Zahlen – Daten – Fakten Erweiterung Hotel „Das Marent“ Bauherr: Marent Gastro GmbH Architektur: Stadt:Labor – Architekten Baubeginn: April 2021 Fertigstellung: Dezember 2021 Projekt-Partner devine wellness & spa international, Radfeld IBOD Wand & Boden – Industrieboden GmbH, Kramsach PALE BAU GmbH Erdbau – Transporte, Fiss ROWA-MOSER Handelsgesellschaft mbH, Innsbruck Schindler Aufzüge & Fahrtreppen GmbH Zentrale Österreich, Wien ZULUFT – ABLUFT – KLIMAANLAGEN GmbH, Landeck Ob Stadtentwicklungsprojekte, öffentliche Räume, Wohnbauten, Bauen im Bestand, Hotels oder Bürogebäude Stadt:Labor – Architekten steht für die gesamte Bandbreite räumlicher Beratung. Das Büro ist in ein dynamisches, interdisziplinäres Netzwerk von Projektpartnern und Konsulenten eingebunden. Hotel „Das Marent“ in Fiss: Erweiterung mit Auflagen Die architektonischen Vorgaben, die die Gemeinde Fiss an Neubauten stellt, gehören Tirolweit zu den strengsten. Dabei geht es primär um Bewahrung und Schutz des Ortsbildes: das Satteldach, helle Putzfassade und/oder Holzschalung sind fast unumgänglich. Bemerkenswert locker ging das Innsbrucker Büro Stadt:Labor – Architekten mit den Vorgaben um und erfüllte sie, ohne sich dabei viel Zwang anzutun. Es entstand auf dem Gelände des bekannten Hotels „Das Marent“ ein Erweiterungsbau, der durch eine kühne Dachkonstruktion besticht. Bei der Fassadengestaltung durch vertikale Altholzschalung orientierte man sich am Bestandsgebäude. Der Zubau kann als multifunktionale Ergänzung zum Haupthaus verstanden werden: er enthält im Untergeschoss eine Erweiterung der Tiefgarage. Im Erdgeschoss und Obergeschoss ist der neue Wellnessbereich untergebracht, im Erdgeschoss befinden sich der Empfangsbereich, sowie die Saunen und Dampfbäder und im Obergeschoss der neue Indoor-Outdoor-Pool. In den zwei Geschossen darüber wurden insgesamt 14 neue Zimmer angelegt, das Dachgeschoss, in dem sich aufgrund der steilen Dachneigung und dem Quergiebel spannende Innenräume ergaben, wurde als Luxussuite ausgebaut. Foto: © Norbert Kathrein Foto: © Norbert Kathrein 114

RkJQdWJsaXNoZXIy MjUzMzQ=