architektur zentralschweiz bauen + handwerk 2018/19

84 Hoch oben auf dem Bürgenstock hat das Spektakel Pro- gramm: Reflektierende Sonnenstrahlen, die den Vierwald- stättersee in einen glänzenden Teppich verzaubern, schlei- chende Wolkenschwaden, die mit den umliegenden Berg- spitzen das Stelldichein inszenieren oder der brausende Föhnsturm, der an manchen Tagen sein Unwesen tief unten auf demSee treibt. Mitten in der Szenerie überwindet die rote Bürgenstockbahn – stoisch wie eh und je – den steilen Weg direkt zum Hotel Bürgenstock, Dreh- und Angelpunkt des Resorts. Direkt am steilen Vorsprung des Berges thront das 5-Sterne-Superior-Hotel. Würdevoll ist der Bau, monumen- tal der Rundblick. Damit die moderne Architektur mit ihren spiegelnden Glasfronten auch technisch hält, was sie optisch verspricht, haben die Spezialisten der RuchMetallbau AG aus dem benachbarten Altdorf eine solide Aluminium-Konstruk- tion entwickelt, die den Rahmen für ungewöhnlich gross- flächige Glasfassaden und damit für ein beeindruckendes Bergpanorama bildet. Logistische Herkulesarbeit am Berg Als regionaler Projektpartner realisierte dasMetallbauunternehmen sowohl für das Bürgenstock Hotel als auch für das Waldhotel auf dem Bürgenstock komplexe Pfosten-Riegel-Fassaden. Andreas Ruch, CEO und Inhaber der Ruch Metallbau AG, ist sichtlich stolz, wenn er über die zwei speziellen Ruch-Projekte ins Schwärmen kommt: «Der Bergmit seinemschwierigen Baustellenzugang beim Bürgenstock Hotel hatte es in sich. Denn auf der einen Baustel- lenseite eröffnete sich der tiefe, bodenlose Abgrund.» Für das Ruch-Team stellte besonders die Logistik der tonnenschweren Glasscheiben eine Herkulesarbeit dar. Mit höchster Konzentration und präzisemFeingefühl navigierte der Kranführer die gigantischen Gläser millimetergenau an ihren Zielort, wo das Montageteam be- reits wartete. Solide Konstruktionen sorgen für ein Gefühl der Freiheit Unter der Terrasse, im leicht wirkenden gläsernen Sockel, befindet sich der prächtige Ballsaal. Die sechs Meter hohen und zweiein- halb Meter breiten Fenster gewähren hier die freie Sicht auf die Landschaft. Die Pfosten-Riegel-Konstruktion setzt sich aus Stahl und grossflächigem Glas zusammen. Die sich spiegelnden Glas- fassaden sorgen für einen edlen Look und spannende Lichtef- fekte. Die Pfosten-Riegel-Fassade der Arkadenshops sowie des Restaurants «Spices Kitchen & Terrace» tragen ebenfalls die Hand- schrift von Ruch. Das Restaurant mit einer offenen Showküche und Glasfronten soweit das Auge reicht, ragt über den Abgrund des Bürgenstocks hinaus. «Für diese Architektur entwickelte Ruch eine solide Aluminium-Konstruktion, die flexibel und dennoch stark genug ist, umwetter- und temperaturbedingte Gebäudeverschie- bungen mitzutragen», erklärt Andreas Ruch. Dank der Kompetenz desMetallbauers erleben die Gäste direkt über demSee asiatische Küche, gewürzt mit einem Gefühl von Freiheit und Leichtigkeit. Auch bei den Konstruktionen des Liftturmes sowie des Eingangs- bereiches mit Windfang und seitlicher Verglasung beimWaldhotel zeigten dieMetallbauer als Altdorf ihr ganzes Können. Sie brachten mit einer Pfosten-Riegel-Konstruktion aus Stahl, Aluminium, Holz und Glas eine besondere Note in das Bauwerk. Bautafel PR ■ zu Rüssli Architekten AG Ideen in Bestform Grandiose Aussichten auf dem Bürgenstock Ruch Metallbau AG | Hellgasse 31 | CH-6460 Altdorf | www.ruch.ag | info@ruch.ag Foto © Ruch Altdorf Foto © Ruch Altdorf

RkJQdWJsaXNoZXIy MjUzMzQ=