architektur bern / basel bauen + handwerk 2017/18

26 Am Rande vom ländlich geprägten aber stadtnahen Bolligen entsteht in nächster Nähe zum Bantiger ein modernes Mehrfa- milienhaus, das sich neben der ausgezeich- neten Lage mit einem atemberaubenden Panorama und unverbaubarer Sicht aus- zeichnet. «Wohnen mit Fernsicht» lautet dann auch das Motto des Mehrfamilienhauses mit vier grosszügigen Wohnungen. Fernblicke zum Gurten, der Jurakette sowie auf die Stadt Bern sind garantiert. Die ruhige Natur und ein herrliches Naherholungsgebiet liegen praktisch vor der Haustür und sorgen für ab- solutes Wohlbefinden. Die neue Adresse für die BewohnerInnen lautet «Lindenmattstrasse 25». Die Vorort- gemeinde Bolligen liegt ca. sechs Kilometer nordöstlich des Bahnhofs Bern. Verschiede- ne Fachgeschäfte und Märkte sind schnell erreicht. Kindergärten sowie schulische Ein- richtungen liegen ebenfalls zentral. Auch die Wohnen mit Fernsicht in Bolligen Vier schicke Wohnungen in unverbaubarer Lage Architekten ■ ar3 architekten ag, Bern Zahlen – Daten – Fakten Wohnanlage Bolligen Bauherr: privat Planung: ar3 architekten ag, Bern Bruttogeschossfläche: ca. 775 m² Planungsbeginn: 2015 Baubeginn: 2016 Fertigstellung: 2018 Freizeitgestaltung kommt nicht zu kurz; ein Hallenbad sowie diverse Sportangebote sor- gen für ein vielseitiges Angebot. Die S7 des Regionalverkehrs Bern-Solothurn (RBS) verbin- det die Wohnanlage in zwölf Minuten mit dem Bahnhof Bern. Weitere Busverbindungen und die in wenigen Autominuten entfernt liegende Autobahn verknüpfen den Standort mit vielen Zielen. Topografie beeinflusst den Standort Bei dem Neubau fällt sofort die sehr gute An- passungsfähigkeit an die vorhandene Hangla- ge auf. Bolligen ist auf Grund dieser topografi- schen Besonderheit zwar fast nebelfrei, für die Überplanung des Geländes waren aber einige Überlegungen notwendig. ar3 Architekten aus Bern entwickelten ostseitig imObergeschoss die Erschliessung, die strassenseitig ebenerdig anschliesst. Rendering © ar3 architekten ag

RkJQdWJsaXNoZXIy MjUzMzQ=